interview_mit_einem

~Interview mit einem Vampir~

Autor Anne Rice
Erstveröffentlichung 1976
Verlag Goldmann Verlag
ISBN-Nummer 3-442-43053-4

Er ist so schön wie ein Engel und so unverletzbar wie ein Gott: Lestat de Liancourt, der ewige Rebell unter den Vampiren, Beherrscher der Finsternis und Verführer von großer erotischer Kraft. Mit seinem Schützling Louis macht er sich auf eine Reise durch die Nacht - auf der Suche nach anderen Untoten, nach Gefährten und Abenteurern in der ewigen, dunklen Unsterblichkeit.

Der sensationelle Romanerfolg von Amerikas berühmtester Horror-Autorin (Stern) - verfilmt mit Tom Cruise in der Hauptrolle, mit Brad Pitt und Antonio Banderas. Ein Leseereignis ersten Ranges - fesselnd erotisch, grausam schön!

 

Ein junger Mann gibt einem Reporter in einem Hotelzimmer ein Interview, und der kann gar nicht fassen, was er da zu hören bekommt, denn die Lebensgeschichte, die ihm sein Gesprächspartner Louis erzählt, ist die wohl ungewöhnlichste, derer er jemals Zeuge werden durfte, denn Louis ist ein - Vampir!!!
Und das bereits seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert, seit ihn der schöne blonde Lestat auf die dunkle Seite zog. Zu menschlichen Lebzeiten war Louis ein Plantagenbesitzer bei New Orleans, der sich für den Tod seines jüngeren Bruders verantwortlich fühlte und mit Gott und dem sterblichen Dasein haderte. Der Vampir Lestat erkannte die Todessehnsucht, die Louis erfüllt hatte, zudem war er reich, hatte ein großes Anwesen und war ein hübscher Bursche - der ideale Gefährte für Lestat.

Doch Louis erweist sich zunächst als eher vampirischer Blindgänger, er mag nicht töten, ist dauerdeprimiert, kurz, er "menschelt" zu sehr. Das ändert sich, als Lestat Louis die junge Claudia "schenkt", ein fünfjähriges Mädchen, das seine Eltern verloren hat. Lestat vampirisiert das Kind, das fortan als "Tochter" der beiden Blutsauger lebt, doch stets eine viel engere Bindung zu Louis als zu Lestat hat.

Die Jahre gehen ins Land und Claudia, die mit der gleichen Hingabe tötet wie Lestat, reift zwar innerlich zu einer erfahrenen Frau heran, doch als Vampir altert sie nicht. Somit ist sie für immer verdammt, ein Kind zu bleiben. Dafür hasst sie Lestat, der sie viel zu früh zu einem Wesen der Nacht machte. Lestat wiederum ist eifersüchtig, auf das innige Band zwischen Claudia und Louis. Als der Streit eskaliert, beschließt Claudia Lestat zu töten. Hin und hergerissen zwischen Skrupeln und seiner Liebe zu Claudia wird Louis schließlich doch zum Mordkomplizen. Als der Versuch scheitert, Lestat mit totem Blut zu vergiften, scheint dieser letztlich in der Feuersbrunst umzukommen, die Louis heraufbeschwor. Ihm und Claudia gelingt in letzter Sekunde die Flucht auf ein Schiff, welches sie nach Europa bringt.

Dort gelangen sie nach längerer Odyssee schließlich nach Paris, wo sie auf Armand und sein Theater der Vampire stoßen. Armand scheint die Erfüllung all dessen zu sein, was sich Louis je erhofft hat, er soll ihm Antworten geben, ihm Lehrmeister sein, sein moralisches Dilemma zerstreuen. Doch da ist auch noch der misstrauische Santiago, der Louis und Claudia vom obersten Gesetz der Vampire erzählt, welches da heißt, es ist bei Todesstrafe verboten einem anderen Vampir das Leben zu nehmen.
Zu spät erkennt Louis die Gefahr, in der er, Claudia und ihre neue Gefährtin Madeleine sich befinden. Dies begreift er schließlich, als er sich plötzlich wieder Auge in Auge mit einem alten Bekannten wiederfindet: Lestat! ...





Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!