interview_aboutnewal

Chester Bennington Metal Hammer Magazine, 02.07.2002

"Es geht gut voran und ich bin wirklich zufrieden damit. Wir haben eine menge Songs geschrieben und da sind einige geile Beats und coole Loops dabei. Wir haben einige kranke Gitarrenriffs. Da ist einfach nur großartige Musik drauf. Das Zeug an dem ich bis jetzt gearbeitet habe ist für mich leicht zu singen, es ist wirklich leicht in die Singmelodie reinzukommen. Und das ist meiner Meinung nach der Schlüssel! nzusteigen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Gitarren ein bisschen härter sind. Meiner Meinung nach sind da ein paar Pantera ähnliche Riffs drauf, aber zur selben Zeit ist es nicht wirklich super heavy. Es wurde wirklich geschmackvoll gestaltet. Ich denke die Beats sind wirklich unglaublich! Auf Hybrid Theory sind sie wirklich cool, aber die Beats auf dem neuen Album sind echter, haben viel mehr Charakter und treffen wirklich hart !!! Der einzige Weg das zu beschreiben ist, dass das neue Album ein bisschen härter, aber auch ein bisschen weicher wird. Wir fühlen uns ein bisschen gemütlicher und ein bisschen reifer." Mr Hahn: "Wir versuchen nur dass unser nächstes Album nicht Scheisse wird."

Mr hahn: "Wir versuchen die Elemente zu kombinieren um eine Musik zu schaffen. Für Musik ist es unvermeitlich diesen Weg zu gehen. Es ist so dass zur Zeit viel zusammen am Album gearbeitet wird, alles muss eingeordnet werden. Wir versuchen also nur solche Lücken ein wenig zu schließen."

Mr Hahn: "Wir entschuldigen uns nicht für das was wir tuen. Wir stecken eine Menge Liebe darein, von unseren visuelle Hilfsmittel bis zu unserer Musik. Also ich denke nicht dass unsere Fans je enttäuscht sein werden, egal was wir tun."

Phoenix: "Wir versuchen einfach ein anständiges Album zu machen, weil die meisten zweiten Alben schlecht werden. Hoffentlich bekommen wir es so gut wie das letzte Album hin."

Phoenix: Frage: "Ich wollte nur wissen ob es schon ein Veröffentlichungsdatum für das Album gibt?" "Wir streben Februar an. Oder März aufwärts..."

Phoenix: Frage: "Kannst du uns einen kleinen Hinweis geben wie sich das neue Album anhören wird? Wird es sich wie Hybrid Theory oder Reanimation anhören?" "Das nächste Album kehrt mehr zum Sound von Hybrid Theory zurück... Aber ich denke immernoch dass es überraschend wird. Es ist ein bisschen härter als alles was wir je gemacht haben."

Metal Hammer Interview [August 2002]

MH: Wie gehts eurem zweiten Album?

Phoenix: Wir sind mit dem Songwriting schon weit gekommen. wie die Platte klingen wird, ist schwer zu beschreiben, denn wir arbeiten die ganze Zeit an dem neuen Material und niemand weiß wirklich, was am Ende dabei herauskommt. Aber es wird definitv hart, stimmungsvoll und düster ausfallen und hoffentlich gleichzeitig neu und frisch.

MH: Wird der Hip Hop Einfluß stärker zum tragen kommen, als auf HT?

Mike: Wir versuchen immer, die verschiedenen Elemente, so eng miteinander zu verweben, dass du am Ende nicht mehr sagen kannst, was was ist, was von woher kommt. Und das gelingt uns mittlerweile leichter, es klingt besser und härter. Aber es hat auch diesen Vibe, der an Hip Hop erinnert, ohne unbedingt mit Beats und Scratches zu arbeiten. MH: Es wird also keinen stilistischen Bruch geben? Mike: Derzeit kann ich keinen sehen. Man erkennt, dass das Album von uns ist, aber es ist anders.

-------------------------------------------------------------------------------------

Eine Weile später setzt sich Chester mit dem Magazin Kerrang zusammen! Sie wollen über das neue Album sprechen und über die Unterschiede vom Debütalbum "Hybrid Theory". Obwohl das Interview gemacht wurde, bevor Meteora der Albumname wurde, ist es immer noch lesenswert, da es enthüllt, wie Meteora klingen wird und wie LP sich musikalisch verändert hat.



Nach was hört sich das neue Album an?
"Linkin Park. Es ist viel reifer und es ist viel härter aber auch viel weicher. Wir wollten einen Einschnitt in die Elektronik und Hip-Hop Einflüsse machen, doch es ist trotzdem ein Rockalbum! Es ist ein wirklich gutes Beispiel wie wir in den letzten Jahren dazugelernt haben."

Wie ist es, wenn man versucht einen Nachfolger zu entwickeln, dessen Vorgänger mehr als 12 Millionen mal weltweit verkauft wurde?
"Es gibt Druck, wie sollte es sonst auch sein? Weil "Hybrid Theory" unser erstes Album war, waren einige Leute sehr skeptisch, ob wir so etwas wohl wieder schaffen würden und es ist o.k. Aber wir waren sehr davon überzeugt, dass wir kein Album veröffentlichen würden, wenn es nicht ebenso gut wäre wie "Hybrid Theory". Wir hatten viel mehr Zeit, um uns mit den Melodien und den Vorbereitungen zu beschäftigen, und ich bin davon überzeugt, dass wir ein komplett anderes Album, aber ein viel besseres Album als "Hybrid Theory" gemacht haben. "

Einige der großen Bands des Nu-Metals, wie KoRn und Papa Roach, haben kommerziell, im letzten Jahr, weniger vollbracht ; ist das für dich ein Grund zur Besorgnis?
"Nun, ich hasse sowas zu sagen, weil ich liebe beide Bands, sowohl als Musiker, als auch als Personen, aber hier herrscht ein ständiges Rauf und Runter, in jedem Leben und in jeder Karriere. Wenn unsere Fans unser Album nicht mögen, so nehmen wir das als ein Zeichen, dass wir den Kontakt zu den Fans verloren haben und wir dieses Vertrauen und diese Freundschaft, die wir hatten, als wir anfingen zu schreiben, wiedergewinnen müssen."

Du bist wahrscheinlich nicht in der gleichen Position in deinem Leben, wie du es beim Schreiben von ' Hybrid Theory ' warst ; wie betraf das die Lyriks?
"Ich bin wahrscheinlich mehr gestresst, als jemals zuvor. Ich beklage mich nicht, ich liebe mein Leben, aber Material für neue Lyriks zu haben war dabei nie ein Problem. Ich will nicht, dass sich unser Erfolg auf meine Musik auswirkt. Wir sind noch die gleichen Leute, und wir schreiben immer noch über die gleichen Gefühle."

Da du nun das Album beendet hast, wirst du Dinge finden, die hätten anders/besser sein können?
"Ich bin mir sicher, ich werde etwas finden. Es gibt immer etwas, was besser sein könnte, aber es muss irgendwann eine Zeit kommen, in der deine Kinder erwachsen werden und du sie gehen lassen musst." 

 





Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!